Join Sai Baba Announcement List

DOWNLOAD SAMARPAN - APRIL 2016




Author Topic: Shri Sai Satcharita, Sonntag, 5. März 2006  (Read 4962 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Offline Astrid

  • Member
  • Posts: 2094
  • Blessings 0
    • Sai Baba
Shri Sai Satcharita, Sonntag, 5. März 2006
« on: March 06, 2006, 02:53:39 AM »
  • Publish
  • Kapitel XXXVI
    Fortsetzung

    Dann begann der zweite Gast seine Erzählung: "Mein Koch, ein Brahmane, diente mir 35 Jahre lang treu und ergeben. Unglücklicherweise geriet er in schlechte Gesellschaft und seine Einstellung veränderte sich. Er stahl mir mein Vermögen. Während wir alle schliefen, entfernte er eine Steinplatte von der Wand, wo mein Schrank stand, kam, herein und raubte mein gesamtes Vermögen, das aus Banknoten bestand. Wie Baba den genauen Betrag nennen konnte, weiß ich nicht. Ich weinte Tag und Nacht. Alle Nachforschungen, die ich anstellte, waren ohne Erfolg, und so verbrachte ich vierzehn Tage in großer Sorge. Als ich einmal traurig und niedergeschlagen auf der Veranda saß, bemerkte ein vorübergehender Fakir meinen Zustand und erkundigte sich nach dem Grund. Ich erzählte ihm alles. Daraufhin sagte er mir, dass ein Heiliger mit Namen Sai Baba in Shirdi in der Gemeinde Kopergaon lebe. Er enmpfahl mir, dem Heiligen das Versprechen zu geben, mich der Speise, die ich am liebsten mag, zu enthalten und ihm in Gedanken zu sagen: 'Ich enthalte mich dieser Speisen, bis ich Deinen Darshan bekomme.' Ich gan das Versprechen und hörte auf, Reis zu essen und sagte zu Baba: 'Baba, ich werde ihn erst wieder essen, wenn ich meinen Besitz wiederentdeckt habe und Deinen Darshan hatte.'
    So vergingen 15 Tage. Der Brahmane kam von selbst zu mir, gab mir mein Geld zurück, entschuldigte sich und sagte: 'Ich muss verrückt geworden sein, dass ich so handelte. Jetzt lege ich meinen Kopf auf Eure Füße und bitte um Vergebung.' Also endete alles gut. Der Fakir, der mich angesprochen und mir geholfen hatte, wurde nicht mehr gesehen. In meinem Gemüt entstand der intensive Wunsch, Sai Baba, den mir der Fakir genannt hatte, zu schauen. Ich vermutete, dass der Fakir, der den ganzen Weg bis zu meinem Haus gekommen war, Sai Baba selbst war. Würde Er, der zu mir kam und mir half, das verloren gegangene Geld wiederzubekommen, jemals an 35 Rupien interessiert sein? Im Gegenteil, Er versucht immer sein Bestes, uns auf dem Pfad des spirituellen Fortschritts voranzuführen, ohne von uns irgend etwas dafür zu erwarten. Ich war überglücklich, als ich meinen gestohlenen Besitz wiederbekam, und da ich verblendet war, vergaß ich ganz und gar mein Versprechen.
    In Colaba sah ich eines Nachts Sai Baba im Traum. Das erinnerte mich an meine versprochene Reise nach Shirdi. Ich fuhr nach Goa und wollte einen Dampfer nach Bombay nehmen und mich von dort aus nach Shirdi begeben. Als ich aber zum Hafen kam, erfuhr ich, dass das Schiff überfüllt war und es keinen Platz mehr gab. Der Kapitän gab mir keine Erlaubnis, doch durch die Fürsprache eines mir unbekannten Angestellten erhielt ich die Erlaubnis, den Dampfer zu besteigen, der mich nach Bombay brachte. Von dort kam ich per Zug hierher.
    Ich glaube ganz sicher, dass Baba allgegenwärtig und allwissend ist. Was sind wir und wo ist unser Zuhause? Welch großes Glück haben wir, dass Baba uns das Geld zurückbrachte und uns zu sich holte! Ihr Shirdi-Volk müsst unendlich besser und glücklicher dran sein als wir, denn Baba hat so viele Jahre unter euch gelebt, mit euch gesprochen, gespielt und gelacht. Eure Ansammlung an guten Taten muss unendlich sein, denn das hat Baba nach Shirdi gebracht. Sai ist unser Datta. Er hatte mich veranlasst, das Versprechen einzulösen, gab mir einen Platz auf dem Dampfer und brachte mich hierher. So bewies Er Seine Allwissenheit und Allmacht."

    Verneige dich vor Shri Sai - Friede sei mit allen


    aus: Shri Sai Satcharita, aus dem Englischen von Irmgard Streich-Buda, Sathya Sai Vereinigung e.V. 2002
    zu beziehen über www.sathyasai-buchzentrum.de
    « Last Edit: March 06, 2006, 02:54:57 AM by Astrid »
    Restless was my heart till it found rest in THEE

    Offline SS91

    • Members
    • Member
    • *
    • Posts: 18447
    • Blessings 37
    • OM SHRI SAI NATHAYA NAMAHA
      • Sai Baba
    Re: Shri Sai Satcharita, Sonntag, 5. März 2006
    « Reply #1 on: March 06, 2006, 08:44:10 AM »
  • Publish
  • Chapter 36

    (1) Two Goa Gentleman -


    The second guest began his tale. "My Brahmin (cook) was serving me faithfully for 35 years. Unfortunately he fell into bad ways, his mind changed and he robbed me of my treasure. By removing a laterite slab from my wall where my cup-board is fixed, he came in while we were all asleep and carried away all my accumulated wealth, Rs. 30,000/- in currency notes. I know not how Baba mentioned the exact amount. I sat crying day and night. My enquiries came to nothing. I spent a fortnight in great anxiety. As I sat on the verandah, sad and dejected, a passing fakir noted my condition and enquired of its cause, and I told him all about it. He told me that an Avalia by name Sai lives in Shirdi, Kopergaon Taluka. Make vow to Him and give up any food that you like best and say to Him mentally that 'I have given up eating that food till I take your darshan'. Then I took the vow and gave up eating rice and s0aid, "Baba, I will eat it after recovering my property and after taking your darshan".

    Fifteen days passed after this. The Brahmin, of his own accord, came to me, returned my money and apologized, saying, "I went mad and acted thus; I now place my head on your feet, please forgive me". Thus everything ended well. The fakir that met me and helped me, was not seen again. An intensive desire to see Sai Baba, whom the fakir pointed out to me, arose in my mind. I thought that the fakir who came all the way to my house was no other than Sai Baba. Would He, who saw me and helped me to get my lost money ever covet to get Rs.35/-? On the contrary without expecting anything from us, He always tries His best to lead us on the path of spiritual progress.

    I was overjoyed when I recovered my stolen property and being infatuated, I forgot all about my vow. Then when I was at Colaba, one night I saw Sai Baba in my dream. This reminded me of my promised visit to Shirdi. I went to Goa and from there wanted to start for Shirdi, by taking a steamer to Bombay, en route. But when I came to the harbour, I found that the steamer was crowded and there was no place. The captain did not allow me, but on the intercession of a peon, who was stranger to me, I was allowed to get into the steamer which brought me to Bombay. From there, I got in the train and came here. Surely I think that Baba is all-pervading and all-knowing. What are we and where is our home? How great our good fortune that Baba got back our money and drew us here to Himself? You Shirdi folk must be infinitely superior and more fortunate than we; for Baba has played, laughed, talked and lived with you for so many years. I think that your store of good merits must be infinite, for it attracted Baba into Shirdi. Sai is our Datta. He ordered the vow. He gave me a seat in the steamer and brought me here and thus gave proof of His omniscience and omnipotence".

    Bow to Shri Sai - Peace be to all




    subhasrini
    OM SAI SRI SAI JAYA JAYA SAI!!!
    Let us pray at the feet of Sai Baba who is the incarnation of all gods and protector of all, to show mercy on us, and increase our devotion towards him.
    A Person, who has controlled his mind, can achieve any success in his life. How far you are trying to control your mind?
    The mind that judges not others ever remains tension-free.
    http://lh5.ggpht.com/_lOgd1uS-wX0/TCOlFNMxIBI/AAAAAAAAE88/GpxUgxnwioE/why_fear_when_i_am_here.jpg

    Offline swathikrishna

    • Member
    • Posts: 165
    • Blessings 0
      • Sai Baba
    Re: Shri Sai Satcharita, Sonntag, 5. März 2006
    « Reply #2 on: November 13, 2006, 12:55:15 AM »
  • Publish
  • om sai ram
    om sai ram
    om sai ram

    sai ram....sai....really this is good job sai please save all from our problems and give peace to us

    om sai sri sai jaya jaya sai
    om sai sri sai jaya jaya sai
    om sai sri sai jaya jaya sai


    om sri ananta koti brahmanda nayakaa raajadi raaja yogi raaja parabrahma  
     sri sachidaanada samarda sadguru sai nath maharaaj ki jai....
    om sri ananta koti brahmanda nayakaa raajadi raaja yogi raaja parabrahma  
     sri sachidaanada samarda sadguru sai nath maharaaj ki jai....

     


    Facebook Comments